Adresse & Anfahrt

Bahnhofstraße 1
im Neckarturm
74072 Heilbronn
   
  Kontakt Praxis
Telefon 07131 / 89 88 86 - 0
Fax 07131 / 89 88 86 - 9
   
  Kontakt Praxisklinik + OP
Telefon 07131 / 89 88 86 - 70
Fax 07131 / 89 88 86 - 9
   
Web www.ihre-orthopaeden.de
Email info@ihre-orthopaeden.de
Parkplätze Parkplätze für Patienten
Einfahrt IBIS Hotel
   
Stadtbahn Stadtbahnhaltestelle
Kurt-Schumacher-Platz
   
Bushaltestelle Bushaltestelle der Linien
1, 5, 8, 10, 12, 13, 61,
62, 63, N1, N2, 604, 681
   
Deutsche Bahn Hauptbahnhof
Heilbronn 200 m
Patienteninfos

Liebe Patientin, lieber Patient,
auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen wertvolle Tips und Links, sowie Hilfestellungen zu Ihrer Erkrankung oder Problemen geben.

Wir klären Sie über die häufigsten Fragen zu ambulanten Eingriffen auf. Sie erhalten wichtige Hinweise, die vor der Operation zu beachten sind und bekommen einen Einblick in den Ablauf nach der Operation. Sie benötigen noch ein Medikament, aber Ihre Apotheke hat schon geschlossen? Klicken Sie auf Notdienstfinder...

Darüber hinaus möchten wir Sie über neueste Behandlungsverfahren und interessante Informationen zu einzelnen Erkrankungen auf dem Laufenden halten. Weiterführende Fragen zu Operationen oder einzelnen nicht-operativen Behandlungsverfahren klären wir gerne im Rahmen eines Vorstellungstermins in unserer Praxis.


Ambulant oder stationär?

Das gesamte Spektrum unserer Operationen wird auch im hohen Alter ambulant durchgeführt. Durch modernste Anästhesieverfahren, Blockade schmerzleitender Nerven mit langwirkenden Lokalanästhetika, potente Schmerzmittel und Versorgung mit Hilfsmitteln wie Orthesen steht einer ambulanten Durchführung auch größerer Operationen nichts entgegen.

Voraussetzung für einen ambulanten Eingriff ist Ihre gesundheitliche Verfassung Sollten Sie akut unter einer schweren Erkrankungen beispielsweise des Herzens leiden, sollte der Eingriff eher stationär durchgeführt werden. In jedem Fall ist Ihr Hausarzt und einer unserer Anästhesisten der kompetente Ansprechpartner. Wenn wir die Indikation für einen operativen Eingriff stellen, werden wir Sie vor der Operation noch Ihrem Hausarzt zur Untersuchung vorstellen. Hierbei wird Ihnen je nach Risikoprofil Blut entnommen, ggf. ein EKG geschrieben oder weiterführende Untersuchungen eingeleitet. Am Tag der Operation wird das Risikoprofil zusätzlich von den Narkoseärzten der Tagesklinik beurteilt. Diese stehen Ihnen bei Unsicherheiten auch Tage vor dem Eingriff Rede und Antwort.

Was ist Arthrose?

Unter Arthrose versteht man die Abnutzung des Gelenkbinnenraumes mit Knorpelschäden. Symptome der Arthrose können Anlaufschmerzen, Reduktion der maximalen Gehstrecke, Schmerzen berg- oder treppab und nächtliche Ruheschmerzen sein.


Kann man Arthrose heilen?

Nein! Aber die Beschwerden im Gelenk können durch eine maßgeschneiderte Therapie in sehr vielen Fällen gelindert werden und somit der Zeitpunkt zur endoprothetischen Versorgung (Einbau eines künstliches Gelenk) hinausgeschoben werden. So kann durch die Injektion von Hyaluronsäure der Abrieb im Gelenk und somit die entzündungsbedingten Beschwerden gelindert werden. Bei einer stärker ausgepägten Arthrose wirkt die Hyaluronsäuretherapie nicht mehr. Hier kann die Injektion von Stammzellen und Wachstumsfaktoren in einer Vielzahl der Fälle eine anhaltende Linderung der Symtome, dadurch mehr Funktion und Gewinn an Lebensqualität erreicht werden. Durch neue Operationsverfahren kann neues körpereigenes Knorpelgewebe, das in einem Speziallabor gezüchtet wird, in die Defektzonen eingebracht werden. Als eine von wenigen Zentren führen wir diese Technik arthroskopisch durch.

Was ist Arthroskopie?

Die Arthroskopie wurde erstmailig 1962 von Watanabe noch mit großlumigen Hülsen und Optiken von mehreren Zentimeter Durchmesser durchgeführt. In den 70er Jahren wurden erste Versuche in der Schweiz und später in Deutschland unternommen. Unsere Optiken haben heute einen Durchmesser von 2 oder 4mm. Zur Beurteilung der meisten großen Gelenke reichen in aller Regel zwei kleine Hautinzisionen von unter einem Zentimeter Länge. Durch die Weiterentwicklung der Instrumente können immer mehr Operationen nun vollkommen arthroskopisch mit oft deutlich besseren Ergebnissen gegenüber der offenen Operation durchgeführt werden.

 

 

Vorteile der Arthroskopie

Neben dem kosmetischen Benefit gegenüber offenen Operationen sind deutlich kürzerer Rehabilitationszeiten bis zum Wiedereintritt ins Arbeitsleben und zur vollen sportlichen Belastbarkeit. Arthroskopische Operationen erlauben in aller Regel eine ambulante Durchführung. Eine stationäre Behandlung im Krankenhaus ist nur noch in Einzelfällen, insbesondere bei schwer erkrankten Patienten nötig.


Kompliationsraten nach Arthroskopie

Die Komplikationsraten der ambulanten arthroskopischen Eingriffe sind sehr gering. Nach einer Auswertung des BVASK von über 15.000 arthroskopischen Operationen  war die Thrombose mit 0,43% die häufigste Komplikation. Ein Kniegelenksinfekt ist noch viel seltener.
Die niedrigen Komplikationsraten erklären sich durch die nur kleinen Hautschnitte bei der Arthroskopie. Ein wichtiger Parameter ist unsere kurze Operationszeit und somit die Erfahrung des Operateurs und seines Teams, welches ihm zuarbeitet.


Apparative Ausstattung

Herzstück unserer beiden hoch-modernen OP Türme sind die hoch auflösenden 3-Chip-Kameras, die ein extrem scharfes dreidimensionales Bild erzeugen. Dieses wird auf einem 17” Monitor erheblich vergrößert. Selbst kleinste Strukturveränderungen der Knorpeloberfläche kann mit diesem System erfaßt werden. Das System ist den normalen Standard Systemen deutlich überlegen.
Trotz erheblicher Sparzwänge im Gesundheitswesen sind wir stolz, unseren Patienten modernste Ausstattung und Medizinprodukte nicht vorent- halten zu müssen.

Adresse & Kontakt:

Bahnhofstraße 1

74072 Heilbronn

 

Tel. 07131 / 89 88 86 0

info@ihre-orthopaeden.de